Kriterien der Detektivsuche

 

Detektive suchen - und auch finden

 

Leider gibt es keine eindeutigen Erkennungsmerkmale für seriöse Detekteien. Dies ist auch der Grund dafür, dass viele Kunden auf groß aufgemachte Anzeigen oder glanzvolle Internetauftritte hereinfallen.

Die Thematik ist meist sensibel und schnelle Entscheidungen sind notwendig. Bevor Sie jedoch einen Auftrag erteilen, sollten Sie sich ein erstes Bild von dem Detektiv machen. Führen Sie nach Möglichkeit ein persönliches Gespräch, um einen Eindruck vom wirtschaftlichen und detektivischen Sachverstand des Detektiven zu erhalten.

Ein weiteres Kriterium bei der Auswahl einer Detektei sollte der Firmensitz sein. Bietet eine Detektei viele regionale Telefonnummern an, erweckt sie häufig den Eindruck, deutschlandweit Niederlassungen zu unterhalten. Oft sind dies aber lediglich Weiterschaltungen ohne Vertretungen in den einzelnen Städten. Den Hinweis auf die Weiterschaltungen findet man oft nur im Kleingedruckten.

Hierzu gibt es u.a. auch folgendes Urteil des Landgerichtes Saarbrücken:

Eine Detektei aus Saarbrücken hat beispielsweise im Internet mit dem Hinweis geworben: S ... Dezernate 136 Mal in Deutschland. Im weiteren Text hieß es, dass die vor Ort tätigen Mitarbeiter die jeweilige Stadt wie ihre Westentasche kennen würden und vor diesem Hintergrund erfolgreich für die Auftraggeber tätig werden könnten. Weiter führte das Unternehmen aus, dass die Ermittlerteams die Kundschaft wie die „Gelben Engel" des ADAC direkt vor Ort betreuen würden.

Die Wettbewerbszentrale sah in dieser Werbung einen Verstoß gegen das Irreführungsverbot, da durch die Werbung fälschlicherweise der Eindruck erweckt wird, die Beklagte unterhalte ein bundesweites Netz von Niederlassungen. Denn tatsächlich unterhielt die Detektei an den in der Liste angegebenen Orten keine Niederlassung. Anrufer werden bei Anwahl der angegebenen Rufnummern an den Firmensitz in Saarbrücken weitergeleitet. Insbesondere wird in der Werbung suggeriert, die angestellten Mitarbeiter seien tatsächlich ortskundig und ständig vor Ort verfügbar.

Das Landgericht Saarbrücken folgt in seiner Entscheidung vom 30.10.2007 (Az. 7 II O 77/07) der Auffassung der Wettbewerbszentrale. Insbesondere führte das Landgericht in seiner Begründung aus, dass von den angesprochenen Kunden aufgrund der Werbung angenommen werde, es handle sich um ein großes, bundesweit tätiges Detektivunternehmen mit Niederlassungen in den genannten Städten. Dieser Eindruck sei für die Beauftragung von entscheidender Bedeutung.

Das Landgericht hat deshalb entschieden, dass insoweit sowohl die Werbeaussage S …Dezernate 136 Mal in Deutschland irreführend sei, als auch die Angabe von örtlichen Telefonnummern, sofern tatsächlich in dem Ort, zu dem die Telefonvorwahl gehört, eine Niederlassung nicht unterhalten wird.

 

Da für die Ausübung des Detektivberufes weder ein Ausbildungsnachweis noch eine staatliche Prüfung erforderlich sind, achten Sie auf die Verbandszugehörigkeit im BDD. Hier wird Sachkunde überprüft und regelmäßige Fortbildung angeboten.

Sollte es doch einmal zu Unstimmigkeiten kommen, verfügt der BDD auch über Schiedsstellen, die zwischen den Parteien vermitteln.

 

Der BDD hilft Ihnen gerne bei der Auswahl Ihrer Detektei.

 

 

 

zurück zur Übersicht